Ein neuer Welpe: Worauf du bei der Anschaffung achten solltest

Die Entscheidung, sich einen Welpen anzuschaffen, ist aufregend und bedeutet eine Menge Verantwortung. Damit du und dein neues Familienmitglied einen guten Start haben, gibt es einige wichtige Dinge, auf die du bei der Anschaffung achten solltest:

  1. Überlegte Auswahl: Nimm dir Zeit, um den richtigen Welpen für dich und deine Lebenssituation auszuwählen. Berücksichtige Faktoren wie Rasse, Größe, Aktivitätsniveau und Temperament, um sicherzustellen, dass der Welpe zu deinem Lebensstil passt. Die Körpergröße spielt auch bei Spaziergängen eine große Rolle.

  2. Seriöser Züchter oder Tierheim: Suche nach einem seriösen Züchter oder besuche ein Tierheim, um deinen Welpen zu finden. Stelle sicher, dass die Tiere gut versorgt werden und in einer sauberen und sicheren Umgebung aufwachsen.

  3. Gesundheitscheck: Vor der Adoption sollte der Welpe von einem Tierarzt gründlich untersucht werden. Überprüfe den Impfstatus und erfrage den Gesundheitsverlauf des Welpen sowie der Elterntiere, um sicherzustellen, dass es keine genetischen oder gesundheitlichen Probleme gibt.

  4. Welpensicherheit: Bereite dein Zuhause auf die Ankunft des Welpen vor. Sichere potenzielle Gefahrenquellen wie giftige Pflanzen, scharfe Gegenstände oder offene Treppen. Schaffe eine sichere Umgebung, in der sich der Welpe frei bewegen kann.

  5. Grundausstattung: Besorge die notwendige Grundausstattung für deinen Welpen, wie Futter- und Wassernäpfe, ein gemütliches Bettchen,  natürliche Leckerlies, Spielzeug, eine Leine und Halsband sowie eine Transportbox für Ausflüge.

  6. Welpenerziehung: Beginne frühzeitig mit der Erziehung deines Welpen und investiere Zeit in das Training von Grundkommandos und der Stubenreinheit. Verwende positive Verstärkungsmethoden und belohne gutes Verhalten. Die Haut-Chips können dich beim Training unterstützen.

  7. Tierarztbesuche: Plane regelmäßige Tierarztbesuche ein, um sicherzustellen, dass dein Welpe gesund bleibt und alle notwendigen Impfungen und Behandlungen erhält. Lass ihn auch auf Parasiten wie Flöhe und Zecken untersuchen.

  8. Zeit und Aufmerksamkeit: Ein Welpe braucht viel Zeit, Liebe und Aufmerksamkeit. Stelle sicher, dass du genug Zeit für Spaziergänge, Spielen und Kuscheln hast. Baue eine starke Bindung zu deinem Welpen auf und fördere seine soziale Interaktion mit anderen Hunden und Menschen.

Indem du diese Tipps beachtest, legst du den Grundstein für eine glückliche und gesunde Beziehung mit deinem neuen Welpen. Genieße die aufregende Zeit der Welpenaufzucht und gib deinem kleinen pelzigen Freund die bestmögliche Fürsorge und Liebe. Im PuriPet Blog findest du weitere Tipps & Tricks. 

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar